MitSTIFTEN!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit den nachstehenden Hinweisen möchten wir Ihnen zeigen, wie auch Sie die Altmärkische Bürgerstiftung vor Ort unterstützen können, was Sie davon haben und worauf Sie achten sollten.

Vielerorts sind die über 300 Bürgerstiftungen in Deutschland die ersten Ansprechpartner für bürger- schaftliches Engagement. Sie sind ein zeitgemäßes Modell bürgerschaftlicher Selbstorganisation: Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und Banken engagieren sich für ihre Region und bauen dauerhaft Eigenkapital für gemeinnützige Anliegen auf.

Ob mit Geld, Zeit oder Ideen — auch Sie können bei einer Bürgerstiftung aktiv werden. Sie können sich finanziell als Zustifter, Spender oder auch mit einem eigenen Fonds engagieren. Dabei wirkt Ihr Geld nachhaltig: Das einmal angelegte Stiftungsvermögen bleibt in der Region und kommt ihr dauerhaft zugute. Wenn Sie sich mit Zeit und Ideen einbringen möchten, können Sie dies in den Gremien oder Projekten tun.

Seien auch Sie Teil dieser Erfolgsgeschichte!

     Guetesiegel_Bild_ohne_Jahreszahl    logoweb_2010_mitStiften  ABHS-Logo_RGB_k

Gute Gründe fürs Mitstiften

• Bürgerstiftungen arbeiten lokal und stärken unser Lebensumfeld, indem sie gemeinnütziges Engagement für Bildung, Integration, Soziales, Jugend, Kultur vor allem finanziell, aber auch durch ideelles und persönliches Engagement oder durch Beratung unterstützen.

• Bürgerstiftungen sind zukunftssicher, denn ihre vielfältigen Förderzwecke ermöglichen, flexibel auf künftige gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren. Um dennoch fokussiert zu arbeiten, werden für einen bestimmten Zeitraum Förderschwerpunkte gebildet.

• Bürgerstiftungen wirken nachhaltig, denn das Stiftungsvermögen bleibt bestehen: Nur die Erträge aus dem Vermögen und Spenden werden für die Förderung eingesetzt. Das angelegte Stiftungsvermögen bleibt in der Region und kommt ihr dauerhaft zugute.

 

  • In Bürgerstiftungen engagieren sich Menschen aus der Region, seien es Privatpersonen, Unternehmen, Vereine oder Banken. Durch das gemeinsame Dach sind auch kleinere Förderbeiträge oder begrenzte Engagements wirkungsvoll. Die Verwaltungskosten bleiben durch das ehrenamtliche Engagement gering.

  • Bürgerstiftungen verwalten und gehören sich selbst. Ein Aufsichtsgremium überwacht die Arbeit der Bürgerstiftung, zusätzlich prüfen Finanzamt und Stiftungsaufsicht die Einhaltung der formellen Anforderungen. Häufig testiert ein Wirtschaftsprüfer die Buchhaltung.

  • Bürgerstiftungen informieren und beraten potentielle Spender und Stifter und bieten verschiedene Engagementmöglichkeiten aus einer Hand: Vom ehrenamtlichen Engagement über Spendenprojekte und Zustiftungsmöglichkeiten bis hin zur eigenen Stiftung.

 

Wie Sie mitstimmten können:

  • Persönliches Engagement: Engagieren Sie sich eh- renamtlich in den Gremien, Arbeitskreisen oder Projekten der Bürgerstiftung.

  • Spenden: Spenden Sie einmalig für ein konkretes Projekt oder unterstützen Sie die Arbeit der Bürgerstiftung kontinuierlich durch einen regelmäßigen Förderbetrag oder durch eine spezielle Patenschaft.

  • Stiften: Helfen Sie der Bürgerstiftung durch eine Zustiftung in das Grundstockvermögen, nachhaltig Gutes zu tun. Das Vermögen bleibt ewig bestehen, nur die Erträge werden für die Förderung von Bil- dung, Kultur, Jugend usw. verwendet.

  • Eigene Stiftung: Gründen Sie Ihre eigene Stiftung in Form eines Stiftungsfonds oder einer Treuhandstif- tung unter dem Dach der Bürgerstiftung. Kostengünstig in der Gründung und Verwaltung, kommt so möglichst viel Geld den Förderzwecken zugute. Sie entscheiden darüber, was gefördert wird, die Bürgerstiftung kümmert sich um die Formalitä- ten. Dies ist nicht nur für Privatpersonen und Unternehmen interessant, sondern auch für gemeinnützige Organisationen.

  • Letztwillige Zuwendung: Indem Sie die Bürgerstiftung testamentarisch als (Mit-)Erbin oder Vermächtnisnehmerin einsetzen, können Sie sicher- stellen, dass die Ihnen am Herzen liegenden gemeinnützigen Zwecke dauerhaft in Ihrem Sinne verfolgt werden.

 Mehr Infos unter http://www.aktive-buergerschaft.de/fp_files/VAB_Buergerstiftung_MitStiften.pdf

 

Unsere Bankverbindung:

Kreissparkasse Stendal

Kontonummer 10 10 10 184

Bankleitzahl 810 505 55

 

Volksbank Stendal

Kontonummer 22 33 22 3

Bankleitzahl 810 930 54

Unsere Förderer: